Treppenlift Testsieger
Leben

Trauer braucht einen Ort

Welche Art der Bestattung wünsche ich mir?

Bestattungsarten - Rosenbouquet in einem Friedwald
Trauer in einem Bestattungswald | © Gaschwald - stock.adobe.com

Nur ungern beschäftigen wir uns mit dem Tod. Dabei ist die Entscheidung, was mit den eigenen sterblichen Überresten passiert, eine zutiefst persönliche Wahl, mit der Hinterbliebene oftmals überfordert sind. Umso wichtiger ist eine frühzeitige Auseinandersetzung mit den Vorstellungen und Wünschen – als Willenserklärer oder Angehöriger.

Grundsätzlich sind in Deutschland zwei Bestattungsarten üblich, die Erd- und die Feuerbestattung. Mit der Entscheidung für die eine oder andere Form der Bestattung fällt oft auch die Entscheidung für die Art der Beisetzung – doch schauen wir uns die Bestattungsarten der Reihe nach an.

Erdbestattungen

Bei der Erdbestattung wird der Leichnam in einem Sarg der Erde übergeben. Der Sarg ist bei dieser Form der Bestattung Pflicht. Es besteht allerdings Spielraum bei der Form und Gestaltung des Sarges und – wenn auch eingeschränkt – bei der Wahl des Grabes. Inzwischen sind weniger als ein Drittel aller Bestattungen klassische Erdbesattungen, auch wenn diese immer noch die Norm der Bestattungen darstellt.

Muslimische Bestattungen

Anders als bei den deutschen Bestattungsriten ist im muslimischen Glauben die Beerdigung ohne Sarg, nur mit weißem Leinentuch, vorgesehen. Die Feuerbestattung stellt keine Alternative dar. Gerade in Großstätten versuchen Friedhöfe dem Bedürfnis einer muslimischen Bestattung entgegenzukommen und weisen mehr und mehr Grabfelder auch für diese Form der Beisetzung aus.

Feuerbestattungen

Während Erdbestattungen weiter abnehmen, wünschen sich immer mehr Menschen eine Feuerbestattung. Mehr als zwei Drittel aller Verstorbenen werden mittlerweile in einem Krematorium eingeäschert. Feuerbestattungen werden nur auf ausdrücklichen Wunsch des Verstorbenen oder, sofern ein diesbezüglich letzter Wille fehlt, nach Vorlage einer schriftlichen Erklärung der Angehörigen durchgeführt.

Auch hier ist in Deutschland der Sarg Pflicht. Er beschleunigt die Kremation und sorgt zudem für eine sauberere Verbrennung. Gesetzlich vorgeschrieben ist ebenfalls die zweite Leichenschau kurz vor der Einäscherung. Sie dient der neuerlichen Identifikation und Bestätigung der Todesursache. Anders als bei der Erdbestattung lässt die Feuerbestattung schließlich keine diesbezüglichen Untersuchungen nachträglich zu.

Varianten der Erd- und Feuerbestattung

Im Gegensatz zu anderen Ländern besteht in Deutschland eine Beisetzungspflicht. Die sterblichen Überreste müssen zwingend an einen dafür allgemein vorgesehenen Ort verbracht werden. Für Erdbestattungen kommen nur Einzel-, Familiengräber oder Gemeinschaftsgrabflächen auf einem Friedhof infrage, Baumbestattungen oder Seebestattungen außerhalb eines Friedhofs setzen dedizierte Flächen in einem Wald oder auf dem Meer sowie die Kremation voraus.

Reihengrabstätten – Wie es der Name bereits andeutet, werden Grabstätten dieser Art der Reihe nach vergeben. Sie sind für die Beisetzung einzelner Verstorbener vorgesehen, weshalb man sie auch Einzelgrabstätte nennt. Sie haben eine festgelegte Ruhezeit und werden im Anschluss daran wieder aufgelöst.

Wahlgrabstätten – Anders können bei den Wahl- oder auch Familiengrabstätten mehr Wünsche in Anbetracht der Lage, Größe und der Nutzungsdauer beigetragen werden. Wahlgrabstätten sind oftmals die letzte Ruhestätte für Familien über Generationen hinweg.

Gemeinschaftsgrabflächen – Häufig sind es Wiesen oder parkähnlich gestaltete Flächen, die vor allem für eine Urnenbeisetzung auf einem Friedhof vorgesehen sind. Einen Grabstein findet man hier nicht, aber natürlich wird eine Liste mit allen wesentlichen Daten zu den hier ruhenden Toten geführt.

Kolumbarium – Ebenfalls auf Friedhöfen finden sich mancherorts sogenannte Urnenkammern. Die Toten werden nicht in der Erde, sondern in oberirdischen Bauten beigesetzt. Das spart Platz und damit auch Kosten. Eine aufwendige Grabpflege entfällt.

Bestattungswald – Die Beisetzung am Fuße eines Baumes, ohne aufwendigen Grabstein oder Schmuck – für viele naturverbundene Menschen ist dies eine schöne Vorstellung. Um auch nach Jahren das Grab im Wald wiederzufinden, sind alle Gräber verzeichnet, zudem weist eine kleine Plakette am Baum Angehörigen den Weg.

Seegrab – Auch eine Seebestattung ist in Deutschland möglich. Dafür wird die Asche des Verstorbenen nach der Trauerfeier zur Küste überführt, von der Seebestattungsreederei in eine wasserlösliche Urne umgefüllt und in einem speziell verzeichneten Gebiet dem Meer still oder von Angehörigen begleitet übergeben.

Letzter Wille und Bestattungsvorsorge

Viele Varianten der Feuerbestattung, beispielsweise die Diamantbestattung, Luftbestattung, Wiesenbestattung oder der Behalt der Urne zu Hause, sind in Deutschland nicht gestattet, aber im europäischen Ausland durchaus gebräuchlich. Mitunter ist eine Überführung der Urne in ein Nachbarland möglich.

Für alle Bestattungsarten gilt: Der Wunsch sollte bereits zu Lebzeiten schriftlich festgehalten werden, sodass der letzte Wille durch die Angehörigen glaubhaft nachgewiesen und damit auch umgesetzt werden kann. Um Hinterbliebene finanziell zu entlasten kann eine Bestattungsvorsorge sinnvoll sein.

22.09.2021

Schlagworte

  • bestattung
  • friedhof
  • kultur
  • natur
  • vorsorge

Vorsorge

  • Wie Sie im Notfall einenkühlen Kopf bewahren - Ältere Frau kniet über einem bewusstlos liegenden älteren MannGesundheit

    Erste-Hilfe-Kurse für Senioren

    Wie Sie in Notsituationen einen kühlen Kopf bewahren
    Mit dem Alter steigt auch die Anzahl der Notfälle, daher werden Erste-Hilfe-Kurse auf die Bedürfnisse der Senioren angepasst.
    Mehr Infos
  • Bewegung senkt das Krebsrisiko - Zwei Frauen mit Hunden laufend im SchneeGesundheit

    Mit Bewegung gegen Krebs

    Wie Sie durch gemäßigten Sport das Krebsrisiko senken
    Aktuelle Forschungsergebnisse legen nahe, dass etwa 50 % aller Krebsfälle durch einen gesünderen Lebensstil vermeidbar wären.
    Mehr Infos
  • Verkehrsunfall zwischen Auto und Fahrrad auf dem ZebrastreifenMobilität - Lebensqualität Mobilität - Teil 2

    Die Angst fährt mit

    Viele Ältere fühlen sich im heutigen Verkehr verloren
    Das Mobilitätsangebot steigt stetig für Ältere, ebenso nimmt die Angst vor Unfällen & Verkehrsrowdytum zu. So steigert man das Vertrauen!
    Mehr Infos
  • Defibrillatoren retten Leben - Rettungssanitätor bei einer Übung kurz vor dem Auslösen eines ElektroschocksGesundheit

    Herz unter Schock

    Wie Defibrillatoren Leben retten
    Aus den Arzt- & Krankenhausserien sind Defibrillatoren vielen Menschen bekannt. Wie sie genau funktionieren, erklären wir hier.
    Mehr Infos
Wir beraten Sie kostenlos!

Haben Sie schon einen Blick in unseren Treppenlift-Ratgeber geworfen? Auf unserer Internetseite beantworten wir Ihnen viele Fragen rund um unsere Treppenlifte und Rollstuhllifte.

Gern sind wir natürlich auch persönlich für Sie da und stehen Ihnen mit Testsieger-Service sowie Rat und Tat zu Seite!


0800 - 923 2000Mo-Fr: 08:00 bis 17:00 Uhr
Alle Informationen auf einen Blick

    *
    *
    *
    *
    *

    Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
    Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung * Pflichtfelder
    Lassen Sie sich beraten

      *
      *
      *
      *
      *
      *
      *

      Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
      Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung * Pflichtfelder
      Wir sind immer für Sie da

        *
        *
        *
        *
        *
        *

        Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
        Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung * Pflichtfelder
        Für Ihre Fragen nehmen wir uns gern die Zeit

          *
          *
          *
          *
          *
          *
          *

          Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
          Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung * Pflichtfelder
          • DIN EN ISO zertifiziert - 9001:2008
          • SANIMED 33 Jahre Erfahrung
          • Treppenlift Testsieger
          • Zertifiziertes QM-System
          • Top Treppenlift-Dienstleister 2020
          0800 - 923 2000 Mo-Fr: 08:00 bis 17:00 Uhr
          Ausgezeichnet.org