FAQ Unser Magazin 0800 - 923 2000 Mo-Fr: 08:00 bis 17:00 Uhr
1. Platz Testsieger Treppenliftanbieter
Barrierefreies Wohnen - Teil 7

Hauptsache Platz

Mit kleinen Änderungen barrierefreie Lösungen schaffen

Die Wohnung in vollem Umfang nutzen zu können, unabhängig der persönlichen körperlichen Verfassung, das muss Barrierefreiheit im Idealfall leisten. Ein Umstand, der selbst bei der Planung von Neubauten leider noch nicht immer bedacht wird. Dabei geht Barrierefreiheit alle an, egal ob jung oder alt, mit oder ohne Behinderung. Umso wichtiger sind Lösungen, die die Bewegungsfreiheit von Menschen mit Handicap, Schwangeren Frauen, kleinen Kindern oder älteren Menschen mit einfachen Mitteln erhalten können.

Manchmal genügen schon kleine Veränderungen, um sich die Unabhängigkeit in den eigenen vier Wänden erhalten können und klassische Stolperfallen zu umgehen. In unserem Themenspezial zum barrierefreien Wohnen haben wir Ihnen einen kurzen Einblick gegeben, worauf es bei einem hürdelosen Zugang zur Wohnung, in Küche, Bad, Wohn- und Schlafzimmer ankommt. Auf den Punkt gebracht ist das vor allem Platz.

Neben praktischen und alltagstauglichen Tipps in den einzelnen Beiträgen haben wir als kleine Merkhilfe hier nochmals die wichtigsten DIN-Vorgaben zum Stichwort barrierefreies Wohnen zusammengestellt.

Checkliste für Maße in Wohnungen nach DIN 18040-2

  • 120 x 120 cm Bewegungsfläche zum Rangieren bzw. 150 x 150 cm für Rollstuhlfahrer
  • mindestens 90 cm Freiraum vor Möbeln bzw. 120 cm für Rollstuhlfahrer
  • 120 cm und 90 cm Freiraum entlang der Bettlängsseiten, für Rollstühle jeweils 30 Zentimeter mehr
  • mindestens 80 cm Türbreite für Rollstuhlfahrer mindestens 90 cm
  • maximal 60 cm Brüstungshöhe für Fenster und 85 bis 105 cm Fenstergriffhöhe
  • Griffe, Türklinken, Taster und Lichtschalter idealerweise auf einer Höhe von 85 cm
  • unterfahrbare 30 cm Sockelhöhe für Rollstuhlfahrer oder mindestens 70 cm Kniehöhe zum Sitzen
  • Rampen dürfen 6 % Steigung nicht überschreiten, benötigen einen Rangierradius von 120 cm an beiden Enden sowie ein Zwischenpodest ab 600 cm Länge

  • barrierefreiheit
  • din 18040
01.12.2016

Barrierefreies Wohnen

  • Barrierefreies Wohnen - Frau und Mann vor einem HausBarrierefreies Wohnen - Teil 1

    Leben ohne Hürden

    Mit einfachen Mitteln zu mehr Barrierefreiheit

    Unsere Gesellschaft altert. Barrierefreies Wohnen ist das Schlüsselwort. Doch was genau steckt dahinter und was sollte man bei Umbauten unbedingt beachten?
    Mehr zu Einfache Mittel für mehr Barrierefreiheit
  • Barrierefreies Wohnen - Rollstuhlfahrerin auf einer WendeltreppeBarrierefreies Wohnen - Teil 2

    Treppauf, treppab

    Barrierfreiheit beginnt bereits vor dem Haus

    Zwei, drei Treppenstufen bis zur Haustür können für Personen, die auf einen Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind, zu einem echten Hindernis werden.
    Mehr zu Barrierfreiheit beginnt vor dem Haus
  • Barrierefreies Wohnen - Frau im Bad vor einem SpiegelBarrierefreies Wohnen - Teil 3

    Alles fest im Griff

    Sicherheit im Bad

    Durch kluge bauliche Veränderungen lässt sich das Badezimmer selbst im Nachhinein noch barrierefrei gestalten - ohne irgendwelche Abstriche im Design.
    Mehr zu Sicherheit im Bad
  • Barrierefreies Wohnen - Frau vor den Backofen gebeugtBarrierefreies Wohnen - Teil 4

    Kurze Wege beim Backen und Kochen

    Die ergonomische Küche

    Eine ergonomisch angepasste Küche erfordert eine sinnvolle Zuordnung von Arbeitsfeldern, um Abläufe kraftsparend und ohne große Wege durchführen zu können.
    Mehr zu Die ergonomische Küche
  • Stolperfalle Wohnzimmer - Frau mit Kopfhörern auf der CouchBarrierefreies Wohnen - Teil 5

    Weniger ist manchmal mehr

    Stolperfalle Wohnzimmer

    Echte Barrierefreiheit schließt das Wohnzimmer mit ein.Großzüge geschnittene Räume sind eindeutig von Vorteil, da Bewegungsfläche besonderes wichtig ist.
    Mehr zu Stolperfalle Wohnzimmer
  • Barrierefreies Wohnen - Großeltern mit Enkeltochter beim Kuscheln im BettBarrierefreies Wohnen - Teil 6

    Schlafzimmer ohne Nischendasein

    Gönnen Sie sich erholsamen Schlaf

    Auch im Schlafzimmer gibt es einige Möglichkeiten, um den Komfort und die Sicherheit zu erhöhen – einige sind sehr kostengünstig umzusetzen.
    Mehr zu Gönnen Sie sich erholsamen Schlaf
0800 - 923 2000 Mo-Fr: 08:00 bis 17:00 Uhr

Alle Informationen auf einen Blick

*
*
*
*
*

Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung
Datenschutzhinweis * Pflichtfelder

Lassen Sie sich beraten

*
*
*
*
*
*
*

Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung
Datenschutzhinweis * Pflichtfelder

Wir sind immer für Sie da

*
*
*
*
*
*

Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung
Datenschutzhinweis * Pflichtfelder

Für Ihre Fragen nehmen wir uns gern die Zeit

*
*
*
*
*
*
*

Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung
Datenschutzhinweis * Pflichtfelder

Sitemap


schließen