TESTSIEGER Treppenlift-Anbieter
Leben

Die eigene Handschrift

Warum sie gerade im Alter so wichtig ist

Trotz Touchscreen und Tastatur mehr als ein Kulturgut - Älter Frau auf dem Sofa beim Schreiben von Hand
Von Hand schreiben ist wie Meditation | © shurkin_son - stock.adobe.com

Neben Lesen und Rechnen wird in der Grundschule wohl nichts so intensiv geübt wie das Schreiben. Doch wofür, wenn mit Austritt aus der Schule kaum noch von Hand geschrieben wird? Auch ältere Menschen greifen mittlerweile nur noch selten zu Zettel und Stift. Was dabei verloren geht, beschäftigt selbst die Neurowissenschaft.

Dank moderner Technik geht heute vieles leichter von der Hand – auch das Schreiben. Es werden Briefe mit zehn Fingern in die Tastatur gehämmert, mit dem Daumen Kurznachrichten buchstabiert oder auf einer virtuellen Tastatur Buchstaben-Cluster zusammengewischt. Internet und Digitalisierung haben unsere Lese- und Schreibkompetenzen keinesfalls verdrängt, eher noch verstärkt, doch das handgeschriebene Wort ist vom Aussterben bedroht.

Lediglich in der Grundschule findet noch ein intensives Schreibtraining statt. Unsere Kinder widmen dem Schreiben hier einen Großteil ihrer Lernzeit. Denn nach wie vor gilt: Die eigene Schrift ist ein wesentlicher Schlüssel zur Welt der Buchstaben, Wörter und Bücher. Sie ist also kein Selbstzweck, sondern verbessert zudem nicht nur bei Kindern die Merkfähigkeit.

Handschrift als Gedächtnistraining

Handschrift ist Hirnschrift. Durch das handgeschriebene Wort werden schon bei den Kleinsten feinmotorische Fähigkeiten und das Gedächtnis trainiert. Wie das Wall Street Journal in einer Untersuchung herausfand, hilft das Schreiben von Hand auch Senioren dabei, ihr Gehirn auf Trab zu halten.

Grund dafür sind Aktivitäten im Gehirn, die beim bloßen Tippen auf Tastatur oder Bildschirm nicht ausgelöst werden. Die Hand fährt jeden einzelnen Buchstaben nach, schreibt ihn förmlich ins Gehirn ein. Das einförmige Klopfen auf die Tasten steht dagegen in keiner Beziehung zum Inhalt.

So können Studenten mit handgeschriebenen Aufzeichnungen mehr Lernstoff memorieren als Kommilitonen mit Tablet, Laptop und Co. Neurowissenschaftlicher sehen deshalb zwischen Handschrift und Merkfähigkeit einen direkten Zusammenhang. In einer Studie der Stanford Universität konnte auch eine wesentliche Bedeutung flüssiger Bewegungen für die Kreativität nachgewiesen werden.

Handschrift als Diagnoseinstrument

Zwar galt die Handschrift lange Zeit als Ausdruck des Charakters, doch konnten die teils gewagten Analysen der Grafologen wissenschaftlich bislang nicht überzeugen. Zumal die eigene Handschrift auch trainiert werden kann, ist sie wohl eher Ausdruck ästhetischer Vorlieben als eines konkreten Persönlichkeitsprofils.

Inzwischen versucht die Forschung jedoch, Handschriften zur Diagnose neurologischer Krankheiten heranzuziehen. Hintergrund der Überlegungen ist, dass dieselben Hirnareale, die für die individuelle Ausprägung der Schrift verantwortlich sind, die gesamte Motorik eines Menschen und damit auch eine Vielzahl möglicher neurologischer Störungen wie Parkinson, Schizophrenie, Alzheimer, aber auch Multiple Sklerose betreffen.

Eine krankheitsbedingte Veränderung der Handschrift kann so Anhaltspunkte auf neurologische Veränderungen geben, noch bevor offenkundige Krankheitssymptome auftreten.

Veränderungen der Schreibart, wie zum Beispiel leichte Zitterbewegungen in den langen Bögen, können allerdings auch eine reine Alterserscheinung sein. Gerade ältere Menschen ziehen deshalb die getippte Mail einem persönlich geschriebenen Brief vor.

Handschrift als Körpersprache

Trotzdem erlebt die Handschrift im Schatten unserer schnelllebigen Zeit eine kleine Renaissance. Im Internet, in den Buchläden und an Volkshochschulen finden sich immer mehr Kurse zum sogenannten Handlettering, dem kunstvollen Gestalten mit Buchstaben. Dabei können diese oftmals eher der Zeichen- als der Schreibkunst zugeordnet werden, obwohl sie Ausdruck einer Wertschätzung der persönlichen Gestaltung und des Unikats sind.

Aber auch ohne aufwendige Online-Kurse oder ein Arsenal an kalligrafischem Werkzeug kann das handgeschriebene Wort, der mit Füllfederhalter oder Kugelschreiber verfasste Brief wie Mimik, Gestik oder Gang Persönliches vermitteln und dem Gegenüber sagen: Du bist mir wichtig. Spätestens beim Verfassen von Kondolenzbriefen wird die Sachlichkeit des gedruckten Wortes deutlich, was viele trotz eingerosteter Handschrift zum Stift greifen lässt.

Handschrift als Meditation

Was beim handschriftlichen Verfassen von Texten nicht vernachlässigt werden sollte, ist das Thema Zeit. Die analoge Form ist langsamer als ihr digitales Pendant und braucht deutlich mehr Aufmerksamkeit. Schreiben von Hand gleicht einem mentalen Versenken, aber genau das ist der Reiz.
Welchen Klang hat das Papier, wenn Sie es berühren, welchen Geruch? Wie fühlt es sich an, mit dem Stift darüber zu gleiten? Probieren Sie es doch am besten gleich aus!

Reine Kopfsache

  • Ehepaar mit smarter Steuerung der Haustechnik in den HändenWohnen

    Digitale Teilhabe für ältere Menschen

    Wie technische Assistenzsysteme uns ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen können
    Technische Assistenzsysteme oder Smart-Home-Technologien helfen dabei, die Eigenständigkeit bis ins hohe Alter zu sichern.
    Mehr Infos
  • Entspannung für alle - Yoga für jedes Alter oder HandicapFitness & Sport

    Entspannung für alle

    Yoga für jedes Alter oder Handicap
    Yoga ist mehr als Sonnengruß oder verrenkte Beine. Für Menschen im hohen Alter oder mit Handicap kann Yoga ein echter Ausgleich sein.
    Mehr Infos
  • Bücher machen nicht nur schlau, sondern halten auch geistig rege - Älteres paar gemeinsam auf der Wiese liegend und lesendLeben

    Gedächtnistraining Lesen

    Bücher machen nicht nur schlau, sondern halten auch fit
    Sich die Zeit zu nehmen für ein gutes Buch, ist ein Luxus, den sich gerade ältere Semester leisten können und auch sollten.
    Mehr Infos
  • Gehirnjogging - Großmutter sitzt mit Enkelkindern in der Küche beim MemoryFitness & Sport

    Gehirnjogging

    Trainingstipps für Ihr Gedächtnis
    Halten Sie Ihr Gehirn mit anspruchsvollen Aufgaben auf Trab. Auch im hohen Alter lässt sich das Gedächtnis noch trainieren.
    Mehr Infos
Wir beraten Sie kostenlos!

Haben Sie schon einen Blick in unseren Treppenlift-Ratgeber geworfen? Auf unserer Internetseite beantworten wir Ihnen viele Fragen rund um unsere Treppenlifte und Rollstuhllifte.

Gern sind wir natürlich auch persönlich für Sie da und stehen Ihnen mit Testsieger-Service sowie Rat und Tat zu Seite!


0800 - 923 2000Mo-Fr: 08:00 bis 17:00 Uhr
Alle Informationen auf einen Blick

    *
    *
    *
    *
    *

    Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
    Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung * Pflichtfelder
    Lassen Sie sich beraten

      *
      *
      *
      *
      *
      *
      *

      Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
      Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung * Pflichtfelder
      Wir sind immer für Sie da

        *
        *
        *
        *
        *
        *

        Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
        Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung * Pflichtfelder
        Für Ihre Fragen nehmen wir uns gern die Zeit

          *
          *
          *
          *
          *
          *
          *

          Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
          Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung * Pflichtfelder
          • DIN EN ISO zertifiziert - 9001:2008
          • SANIMED 36 Jahre Erfahrung
          • TESTSIEGER Treppenlift-Anbieter
          • Zertifiziertes QM-System
          • Top Dienstleister 2022
          0800 - 923 2000 Mo-Fr: 08:00 bis 17:00 Uhr
          Ausgezeichnet.org