FAQ Unser Magazin 0800 - 923 2000 Mo-Fr: 08:00 bis 17:00 Uhr
1. Platz Testsieger Treppenliftanbieter
Bewegung & Sport

Anti-Aging mit Turnschuhen

Lauftraining im Alter

Zweieinhalb Jahre verbringt der Durchschnittsdeutsche im Auto, zwölf Jahre sieht er fern. Mehr als 24 Jahre seines Lebens verschläft der Mensch und nur anderthalb Jahre treibt er tatsächlich Sport. Dabei schützt Sport nicht nur vor allerlei Zipperlein des Alters, sondern fördert nachweislich die Gesundheit und Lebensqualität. Höchste Zeit also, um in die Gänge zu kommen. Wir zeigen Ihnen wie’s geht.

Aufgrund des einfachen Starts gilt Laufen als die ideale Einstiegsdroge. Mehr als ein Paar ordentlicher Laufschuhe braucht es nicht. Pulsuhr oder schicke Funktionskleidung können getrost warten – sollten Sie sich nicht allein von der Bewegung motivieren lassen, werden Sie auch nicht mit teuren Gadgets glücklich werden. Doch versprochen: Wer sich regelmäßig bewegt, ist ausgeglichener, selbstbewusster, zufriedener – einfach besser drauf. Das gilt auch für Senioren.

Die Heilkraft der Bewegung

Durch Sport und Bewegung können Sie Ihre motorischen Fähigkeiten bis ins hohe Alter hinein erhalten, der mit den Jahren immer stärker zunehmende Rückbildungsprozess von Muskelkraft kann wesentlich verlangsamt werden. Bewegung, und damit auch Joggen, hält gesund, beugt Arteriosklerose, Bluthochdruck, Schlaganfällen oder auch Herzinfarkten vor. Außerdem bleiben Sie länger geistig fit. Es spielt keine Rolle, ob Sie in jüngeren Jahren sportlich aktiv waren, Ihr Körper profitiert in jedem Alter davon.

Einfach machen!

„Es ist nie zu spät, um mit dem Laufen zu beginnen, aber es gibt auch keinen Grund, damit jemals wieder aufzuhören.“

Marathonläufer Klaus Goldammer

Im Gegensatz zur Ausdauerleistung, die uns im Alter noch sehr lange erhalten bleibt, verlieren wir mit zunehmendem Alter vor allen Dingen an Kraft und Beweglichkeit, an Schnelligkeit und Koordination. Deshalb gilt es, ein paar Grundregeln zu beachten, damit Sie nicht gleich nach den ersten Gehversuchen die Turnschuhe frustriert in die Ecke werfen.

  • Besprechen Sie Ihr neues Hobby mit Ihrem Arzt und lassen Sie sich im Vorfeld eingehend beraten
  • Kalkulieren Sie ausreichend Zeit für Pausen, ab einem Alter von 60 oder 70 Jahren braucht Ihr Körper drei bis vier Tage zur Regeneration
  • Achten Sie auch auf eine ausgewogene Ernährung, ihr Körper braucht ab sofort mehr Energie
  • Ergänzen Sie den Ausdauersport zum Ausgleich mit Krafttraining und Übungen für die Koordination

Ganz wichtig: Setzen Sie als Läufer die Messlatte nicht zu hoch. Es muss nicht gleich ein Marathon sein. Wem nützt es, wenn Sie sich mit den jungen Hüpfern vergleichen, die ihre Runden in der Hälfte der Zeit absolvieren. Holen Sie sich die Motivation aus den eigenen Trainingsergebnissen. Je bedächtiger Sie anfangen zu joggen, desto länger können Sie sich über Steigerungsraten freuen.

Gemeinsam aktiv

Wenn es Ihnen hilft, verabreden Sie sich zum Laufen mit Freunden – gemeinsam gesetzte Termine werden regelmäßig eingehalten und Sie haben neben dem Sport auch die Gemeinschaft, auf die Sie sich freuen können. Allerdings hat der Lauftreff auch Nachteile. So kann gemeinsamer Sport schnell zur Überforderung führen, denn fehlende Fitness gesteht man seinen Freunden nicht so schnell ein wie sich selbst.

Eventuell ist auch ein Trainingscoach für den ersten Lauf das Mittel der Wahl. Er kann für Sie Trainingspläne erstellen, Sie gerade beim Einstieg genau anleiten und Ihrem Fitnessgrad entsprechend fordern oder – auch das kommt immer wieder vor – bremsen.


  • ausdauersport
  • fitness
  • gesundheit
  • kraftsport
  • training
29.03.2017

Gesundheit im Alter

  • Stillleben mit Äpfeln, Birnen, Mais, Kürbis, Sanddorn und NüssenErnährung

    Fit durch das Jahr

    Obst und Gemüse haben immer Saison

    Für eine ausgewogene Ernährung ist eine breite Palette an Obst und Gemüse unverzichtbar – sommers wie winters. Wir sagen Ihnen, wie das geht.
    Mehr zu Fit durch das Jahr
  • Älteres Ehepaar gemeinsam im GartenBarrierefreies Wohnen

    Ein Garten ohne Barrieren

    Das Leben im Freien genießen

    Bei Barrierefreiheit denken wir häufig zuerst an die eigene Wohnung. Um den Garten voll auskosten zu können, sollte auch dieser unbedingt barrierefrei sein.
    Mehr zu Ein Garten ohne Barrieren
  • Älterer Mann mit Tochter beim gemeinsamen Lesen der PostPflegestärkungsgesetz

    Pflegestufen in Pflegegrade umrechnen

    Kleines 1 × 1 des neuen Pflegestärkungsgesetzes

    Welchem Pflegegrad entspricht die alte Pflegestufe und was bedeutet das für bereits gewährte Pflegeleistungen?
    Mehr zu Pflegestufen in Pflegegrade umrechnen
0800 - 923 2000 Mo-Fr: 08:00 bis 17:00 Uhr

Alle Informationen auf einen Blick

*
*
*
*
*

Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung
Datenschutzhinweis * Pflichtfelder

Lassen Sie sich beraten

*
*
*
*
*
*
*

Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung
Datenschutzhinweis * Pflichtfelder

Wir sind immer für Sie da

*
*
*
*
*
*

Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung
Datenschutzhinweis * Pflichtfelder

Für Ihre Fragen nehmen wir uns gern die Zeit

*
*
*
*
*
*
*

Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung
Datenschutzhinweis * Pflichtfelder

Sitemap


schließen