Treppenlift Testsieger
Leben

Volkshochschule - Grande Dame der Erwachsenenbildung

Wie Sie mit VHS-Kursen geistig fit und rege bleiben

Zwei ältere Damen im Klassenraum mit den Fingern auf der Landkarte
Gemeinsam lernen macht doppelt Spaß | © Claudia Paulussen - stock.adobe.com

Mit dem Herbst starten auch die Volkshochschulen (VHS) in ein neues Semester. Doch es ist kein gewöhnlicher Semesterbeginn. Die VHS feiern in Deutschland ihr 100-jähriges Jubiläum, 100 Jahre Bildung für alle. Auch ältere Menschen wissen die einzigartige Programmvielfalt zu schätzen, die neben reiner Weiterbildung jede Menge Kreativität, geistige Fitness und regen Kontakt zu anderen Senioren verspricht.

Jutta Schmidt hat alle Hände voll zu tun. Seit ihr Mann vor vier Jahren starb, lebt sie in ihrem großen Haus auf dem Land ganz allein. Einkauf, Haushalt, die Pflege des Gartens – selbst das Thema Steuern und Finanzen stemmt die drahtige Frau mit der adretten Kurzhaarfrisur aus eigener Kraft. Ihre beiden Kinder können selten helfen. Sie haben längst eigene Familien. Ist dort Not am Mann, fährt die umtriebige Rentnerin zur Betreuung ihrer Enkelkinder mit dem Zug durch die halbe Republik.

Sofern es ihr Terminkalender zulässt. Denn einmal die Woche fährt Jutta Schmidt mit dem Fahrrad in die nahegelegene Kreisstadt zum Französischkurs. Oder zum Smartphone-Einsteigerkurs, zum Gehirnjogging oder zum Bridge. Mit den Fingern rechnet sie kurz nach – sie hat zig Volkshochschulkurse besucht, ihre Neugier aber längst noch nicht gestillt. Neben neuen Impulsen zu mitunter ganz praktischen Alltagsthemen ist ihr vor allem das Miteinander wichtig. Und so wie ihr, geht es vielen Senioren.

In guter Gesellschaft

Sie alle haben keine Lust, auf das alltägliche Vorabendfernsehprogramm, sondern nutzen die Gelegenheit, um unter Leute zu kommen und um all die Themen aufzugreifen, zu denen ein Leben lang keine Zeit geblieben war. Endlich können sie mit Gleichgesinnten griechische Sitten und Gebräuche entdecken, in einem Tanzkurs mit, aber auch ohne Tanzpartner Salsa ausprobieren oder von Profis alles über Permakultur erfahren und gemeinsam Kräuterspiralen bauen.

100 Jahre lebenslanges Lernen

Einzelne Vertreter der sogenannten Volkshochschulen lassen sich eigentlich bereits im 19. Jahrhundert finden, doch erst mit dem Artikel 148 der Weimarer Verfassung erhielt Weiterbildung im Jahr 1919 Verfassungsrang. Das löste eine wahre Welle der Volkshochschulgründungen in Deutschland aus und macht sie heute zu einem wesentlichen Akteur des öffentlichen Bildungssystems.

Es ist erstaunlich, aber unter den rund 700.000 jährlich stattfindenden Lehrveranstaltungen gibt es so gut wie nichts, was es nicht gibt. Sprachen, Gesundheitsthemen, Ernährung, Kunst und Kultur, Kreativwerkstätten, Computer und neue Medien, Kurse zu Beruf und Karriere, Politik und Gesellschaft, Natur und Umwelt – selbst Schulabschlüsse kann man an den Volkshochschulen nachholen. Darüber hinaus leisten sie einen wichtigen Beitrag bei der Integration geflüchteter Menschen. Längst sind die rund 900 Volkshochschulen in Deutschland zur ersten Anlaufstelle für Bildungshungrige geworden.

Jutta Schmidt fällt es nicht immer leicht, bei diesem breiten Angebot den Überblick zu behalten. Um sich nicht zu verzetteln, lässt sie sich bei der Wahl nicht nur von den angebotenen Themen leiten, sondern berücksichtigt auch andere Interessen. Hatte sie sich anfangs noch in jeden Kurs gesetzt, der für sie spannend klang, sucht sie inzwischen gezielt nach Seminaren, wo der Kontakt mit Gleichgesinnten im Vordergrund steht oder beispielsweise kleinere Exkursionen Teil des Programms sind.

Auch auf den Lerntyp kommt es an

Um in den halbjährlichen Fortbildungen mit Spaß und Freude bei der Stange zu bleiben, half es ihr auch, sich über den eigenen Lerntyp im Klaren zu sein.

  • So gibt es Menschen, die anderen lieber über die Schulter schauen, in Übungen erst einmal zusehen, wie die Nachbarn an Aufgaben herangehen. Beobachter lernen am besten an den Beispielen anderer Teilnehmer.
  • Manche müssen einem Problem oder einer Aufgabenstellung erst einmal analytisch zu Leibe rücken, alles theoretisch durchdacht und verstanden haben, bevor sie als Nachdenker auf Basis dessen ins Handeln kommen.
  • Anders die sogenannten Aktivisten, die eher praktisch orientiert sind und gern experimentieren. Die Zusammenhänge verstehen sie in der Anwendung am besten – „Learning by doing“.

Allen gemein ist der Wissensdurst und der Spaß am Lernen. Wenn sie durch das frisch gedruckte Programmheft ihrer VHS blättert, so wächst bei Jutta Schmidt schnell die Vorfreude auf die kommende Zeit voller Erkenntnisse und zwischenmenschlicher Erlebnisse. Und so wie ihr geht es rund 9 Millionen Besuchern jedes Jahr.

Futter für den Kopf

  • Zwei ältere Damen auf Entdeckungstour im MuseumLeben

    Alter schützt vor Neugier nicht

    Auf Schatzsuche im Museum
    Wie jedes Jahr lockt der Internationale Tag der Museen. Es gibt aber noch andere gute Gründe, mal wieder durch die Museen dieser Welt zu flanieren.
    Mehr Infos
  • Wie Sie im Notfall einenkühlen Kopf bewahren - Ältere Frau kniet über einem bewusstlos liegenden älteren MannGesundheit

    Erste-Hilfe-Kurse für Senioren

    Wie Sie in Notsituationen einen kühlen Kopf bewahren
    Je älter die Menschen sind, desto weiter liegt oft auch der letzte Erste-Hilfe-Kurs zurück, obwohl die Zahl der Notfälle mit dem Alter steigt.
    Mehr Infos
  • Bücher machen nicht nur schlau, sondern halten auch geistig rege - Älteres paar gemeinsam auf der Wiese liegend und lesendLeben

    Gedächtnistraining Lesen

    Bücher machen nicht nur schlau, sondern halten auch fit
    Sich die Zeit zu nehmen für ein gutes Buch, ist ein Luxus, den sich gerade ältere Semester leisten können und auch sollten.
    Mehr Infos
  • Gehirnjogging - Großmutter sitzt mit Enkelkindern in der Küche beim MemoryFitness & Sport

    Gehirnjogging

    Trainingstipps für Ihr Gedächtnis
    Abstrakte Übungen am Computer und in Rätselheften sind reine Zeitverschwendung. Bringen Sie Ihr Gehirn mit anspruchsvollen Alltagsaufgaben in Form.
    Mehr Infos

Wir beraten Sie kostenlos!

Haben Sie schon einen Blick in unseren Treppenlift-Ratgeber geworfen? Auf unserer Internetseite beantworten wir Ihnen viele Fragen rund um unsere Treppenlifte und Rollstuhllifte.

Gern sind wir natürlich auch persönlich für Sie da und stehen Ihnen mit Testsieger-Service sowie Rat und Tat zu Seite!


0800 - 923 2000Mo-Fr: 08:00 bis 17:00 Uhr

Alle Informationen auf einen Blick

*
*
*
*
*

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung * Pflichtfelder

Lassen Sie sich beraten

*
*
*
*
*
*
*

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung * Pflichtfelder

Wir sind immer für Sie da

*
*
*
*
*
*

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung * Pflichtfelder

Für Ihre Fragen nehmen wir uns gern die Zeit

*
*
*
*
*
*
*

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung * Pflichtfelder
  • DIN EN ISO zertifiziert - 9001:2008
  • SANIMED 33 Jahre Erfahrung
  • Treppenlift Testsieger
  • Zertifiziertes QM-System
  • ausgezeichnet.org Top Dienstleister 2019
0800 - 923 2000 Mo-Fr: 08:00 bis 17:00 Uhr
Ausgezeichnet.org