FAQ Unser Magazin 0800 - 923 2000 Mo-Fr: 08:00 bis 17:00 Uhr
1. Platz Testsieger Treppenliftanbieter
Gesundheit

Früherkennung von Alzheimer

7 Warnzeichen für eine Erkrankung

7 Warnzeichen für eine Erkrankung - Enkelin umarmt ihre apathische Großmutter
Früherkennung von Alzheimer | © Ocskay Mark - fotolia.com

Alzheimer gehört sicherlich zu den verstörendsten Volkskrankheiten unserer alternden Gesellschaft. Nicht nur für die Betroffenen selbst, auch für nahe Verwandte und Freunde gehört der zunehmende geistige Verfall eines geliebten Menschen zu den schmerzlichsten Erfahrungen des Lebens. Trotz intensiver medizinischer Forschungen seit der Entdeckung der Krankheit durch Alois Alzheimer im Jahr 1906 lässt sich die fortschreitende Demenz bislang nicht heilen. Der geistige Zustand eines erkrankten Patienten lässt sich mit entsprechender Medikationen jedoch stabilisieren, weshalb eine möglichst frühe Diagnose wichtig ist.

Bis zur klinischen Diagnose einer Alzheimer-Krankheit ist der Verfallsprozess oftmals bereits offensichtlich. Laut neueren Untersuchungen können jedoch 20 Jahre bis zum Ausbruch der Krankheit vergehen. Charakteristisch sind hierfür Ablagerungen im Gehirn, sogenannte Amyloid Plaques. Neuere Biomarker-Test weisen die dafür verantwortlichen Proteine zwar bereits 8 Jahre vor einem klinischen Ausbrechen der Krankheit im Blut nach, jedoch haben es diese Test leider noch nicht bis zur Marktreife gebracht. Eine möglichst frühe Erkennung aufgrund der folgenden Symptome bleibt deshalb wichtigster Schritt auf dem Weg zur Behandlung dieser leidvollen Krankheit.

1. Vergesslichkeit

Jeder vergisst einmal was, oft auch häufiger, als einem tatsächlich lieb ist. Doch bei einem verstärkten Auftreten des Phänomens und vor allem dann, wenn sich Betroffene an Ereignisse oder Begegnungen gar nicht mehr erinnern können, sollten Angehörige genauer hinsehen.

2. Probleme bei der Alltagsbewältigung

Viele versuchen das Problem schnell als Zerstreutheit abzutun: Ganz alltägliche Handlungen wie die Zubereitung des Essens werden unterbrochen und auch später nicht mehr fortgeführt. Mitunter kleiden sie sich jahreszeitlich unangemessen und beurteilen auch andere Situationen vollkommen falsch.

3. Wortfindungsstörungen

Nicht immer hat man das passende Wort parat. Bei Alzheimer-Patienten häuft sich dieses Problem. Sie vergessen die Bezeichnung einfachster und alltäglichster Dinge, neigen deshalb zum Umschreiben oder erfinden gänzliche neue Worte.

4. Orientierungslosigkeit

An Alzheimer erkrankte Menschen, verlegen Dinge häufiger, können Tageszeiten verwechseln oder sich in vertrauter Umgebung, beispielsweise in unmittelbarer Nachbarschaft, verlaufen. Oftmals können sie es sich auch nicht erklären, wie sie an einen bestimmten Ort gekommen sind.

5. Verringerte Abstraktionsfähigeit

Deutlich wird dies oft im Umgang mit Geld. Betroffenen geht das Gefühl für den Wert des Zahlungsmittels verloren, sie verschenken unachtsam Geld oder vergessen wichtige Rechnungen zu bezahlen. Der Umgang mit Fahrplänen oder einem einfachen Telefonbuch fällt ihnen zunehmend schwerer.

6. Veränderungen der Persönlichkeit

Eine Alzheimer-Erkrankungen macht auch nicht vor der Persönlichkeit eines Menschen halt. Plötzliche Stimmungsschwankungen, aber auch eine generelle Reizbarkeit, Distanzlosigkeit, oft auch Angst und Misstrauen oder eine allgemeine Antriebslosigkeit können den Umgang mit Betroffenen erschweren.

7. Verlust der eigenen Urteilskraft

Alzheimer-Patienten, fragen und erzählen die gleichen Dinge wieder und immer wieder, zugleich geht ihnen das Verständnis von Zusammenhängen und eine eigene Meinungsbildung verloren. Vielmehr verlassen sie sich auf das Urteil eines anderen, auch bei Entscheidungen, die sie früher selbst getroffen hätten.

Erkennen Sie einzelne Auffälligkeiten oder eine ganze Reihe dieser Beschwerden wieder, heißt das noch nicht, dass eine echte Alzheimer-Krankheit vorliegt. Die Symptome sollten jedoch unbedingt mit einem Facharzt besprochen werden, um die genauen Ursachen zu klären. Klinische Tests können aus einer bloßen Ahnung Gewissheit werden lassen, aber vor allem frühzeitige Unterstützung beim Kampf gegen die Krankheit mobilisieren.

21.09.2018

Schlagworte

  • demenz
  • therapie
  • vorsorge

Reine Kopfsache

  • Bücher machen nicht nur schlau, sondern halten auch geistig rege - Älteres paar gemeinsam auf der Wiese liegend und lesendLeben

    Gedächtnistraining Lesen

    Bücher machen nicht nur schlau, sondern halten auch fit
    Sich die Zeit zu nehmen für ein gutes Buch, ist ein Luxus, den sich gerade ältere Semester leisten können und auch sollten.
    Mehr Infos
  • Gehirnjogging - Großmutter sitzt mit Enkelkindern in der Küche beim MemoryFitness & Sport

    Gehirnjogging

    Trainingstipps für Ihr Gedächtnis
    Abstrakte Übungen am Computer und in Rätselheften sind reine Zeitverschwendung. Bringen Sie Ihr Gehirn mit anspruchsvollen Alltagsaufgaben in Form.
    Mehr Infos
  • Leben als umgeschulter Linkshänder - Älterer Mann hält sich mit beiden Händen den KopfLeben

    Knoten im Kopf

    Leben als umgeschulter Linkshänder
    Heute wird kein Kind mehr zur Nutzung einer Hand gezwungen, doch bis in die Achtziger wurde die Liebe zum "schönen Händchen" gelehrt. Mit Folgen.
    Mehr Infos
  • Schmunzelnde ältere Frau - Positiv denken - 8 Tipps für mehr Optimismus im AlltagLeben

    Positiv denken

    8 Tipps für mehr Optimismus im Alltag
    Was lässt uns das Grau des Alltags farbig sehen und wie gewinnen wir hoffnungsvolle Perspektiven? 8 Punkte helfen, an die Dinge optimistisch heranzugehen.
    Mehr Infos
0800 - 923 2000 Mo-Fr: 08:00 bis 17:00 Uhr

Alle Informationen auf einen Blick

*
*
*
*
*

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung * Pflichtfelder

Lassen Sie sich beraten

*
*
*
*
*
*
*

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung * Pflichtfelder

Wir sind immer für Sie da

*
*
*
*
*
*

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung * Pflichtfelder

Für Ihre Fragen nehmen wir uns gern die Zeit

*
*
*
*
*
*
*

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ihre Daten sind sich mit SSL-Verschlüsselung * Pflichtfelder
  • DIN EN ISO zertifiziert - 9001:2008
  • 1. Platz Testsieger Treppenliftanbieter
  • SANIMED 33 Jahre Erfahrung
  • Zertifiziertes QM-System

schließen
Ausgezeichnet.org